Jahreshauptversammlung 2010

Jahreshauptversammlung 2010 des BDS Wolfschlugen

Die ordentliche Jahreshauptversammlung 2010 fand am 15. April 2010 um 20:00 Uhr im Gasthaus „Sonne“, Wolfschlugen statt.
Der Vorsitzende Roland Fischer begrüßte die Anwesenden. Die Einladung zur ordentlichen Jahreshauptversammlung war samt Tagesordnung Ende März den meisten Mitgliedern per e-mail zugegangen und außerdem gleichzeitig im Gemeindeblatt veröffentlicht worden. Somit erfolgte die Einladung fristgerecht, die Versammlung war beschlussfähig. Anträge zur Tagesordnung waren nicht eingegangen.

Das Jahr 2009 war geprägt von den Arbeiten zu Planung und Durchführung der 5. Leistungs-schau des BDS Wolfschlugen Ende September in der Benzstrasse. Der Aufwand war diesmal höher, da die Schau mit dem 3. Gewerbegebietslauf kombiniert wurde. Die Veranstaltung erwies sich, vor allem am zweiten, wetterbegünstigten Tag, wiederum als Besuchermagnet. Der ökumenische Gottesdienst am Sonntag lockte schon früh viele Teilnehmer an, der Zustrom hielt den ganzen Tag an. Mitbürger aus Wolfschlugen und Umgebung begutachteten die Leistungsfähigkeit von Gewerbe, Handwerk und Industrie, sie verfolgten die Vorführungen und ließen sich Speisen und Getränke schmecken.

Im November wurden die Mitglieder vom Vorstand zu einer Abendveranstaltung anläßlich des 25 jährigen Jubiläums des BDS Wolfschlugen in die Gaststätte „Hexenbanner“ einge-laden. Höhepunkt der gutbesuchten Veranstaltung war neben Musik, guter Laune und reichhaltigem Buffet der Auftritt des Mundart-Comedian Linkmichel, der mit deftigem Witz für gute Laune sorgte. Anschließend klang der Abend in Gesprächen der Mitglieder untereinander gemütlich aus. Interesse fanden die zwecks Rückblick auf 25 Jahre von M. Teichmann angefertigten Chronikbände sowie die parallel laufende Dia-Show, die mit Fotodokumenten und Schnappschüssen die Erinnerungen an viele Veranstaltungen und Ereignisse aus dieser Zeit wachrief.

Zum Abschluss seines Vortrages erwähnte R. Fischer als weitere Ereignisse aus 2009/ 10 die wieder erfolgreiche Aktion „Weihnachtsbeleuchtung“ im Ortskern und die beiden Info-Abende, an denen sich die Bürgermeister-Kandidaten mit ihren Ideen dem BDS präsentierten.

R. Schweizer informierte über Einnahmen, Ausgaben und Bestand für 2009. Die Ausgaben in 2009, wesentliche Positionen sind Leistungsschau, Jubiläumsabend und Abführungen an den Landesverband, überstiegen die Einnahmen aus Mitgliedsbeiträgen, Zinsen, und Einzügen aus Werbeaktionen. Die Unterdeckung zwischen Einnahmen und Ausgaben in Höhe von rund 5.500 € wurde durch Entnahmen aus dem Bestand ausgeglichen, der ja auch dafür angespart worden war. Der BDS ist schuldenfrei und verfügt noch über eine kleine Rücklage. Der Mitgliederbestand des BDS liegt aktuell bei 69, davon sind 3 Mitglieder beitragsfrei.

Die Kassenprüfung fand im März 2010 statt, M. Bauer berichtete. Die Prüfung des Bestands, der sauber geführten Belege für Einnahmen und Ausgaben bestätigen ordnungsgemäße und nachvollziehbare Kassenführung, die voll dem Vereinssatzung und den rechtlichen Ansprüchen entsprach. Im Anschluss wurde der Kassenwart einstimmig entlastet. Anschließend dankte K. Münzinger den Vorstandsmitgliedern und beantragte die Entlastung des Vorstandes. Die Entlastung erfolgte einstimmig.

Bei den Neuwahlen bestand die Möglichkeit, bis zu 3 neue Mitglieder in den Ausschuß zu wählen. Th. Hacker und W. Heidler stellten sich nicht zur Wiederwahl. Letztgenannter ist bereit, die Betreuung der Website und die Organisation des Gewerbegebietslaufes weiter zu übernehmen. Von den Anwesenden war auf Nachfrage von R. Fischer niemand zur Kandidatur bereit. A. Rampsel und O. Stoll wurden zu Mitgliedern des Ausschusses gewählt.

Folgende Veranstaltungen sind geplant:

  1. Boule – Turnier am 18.6.
  2. Themenstammtisch bei Fa. K. Schreiber, Vorstellung der neuen Halle, Termin offen
  3. Gewerbegebietslauf am 30.7.
  4. Im Herbst entweder Besuch einer Besenwirtschaft oder ein Herbstfestes.
Wortmeldungen oder Anträge lagen nicht vor. R. Fischer berichtete kurz über die im Vorstand derzeit wieder laufende Sinn-Diskussion. Er informierte kurz über bisherige Inhalte wie Kontaktaufnahme mit anderen BDS-Ortsvereinen zwecks Anregungen, zusätzliche Klein-Leistungsschauen in kürzerem Turnus, Bemühung um intensiven Kontakt zur neuen Gemeindespitze sowie die Neuordnung der erfolgreichen Lehrstellenbörse angesichts der Verlegung der Hauptschule nach Neuhausen.

Gegen 21:30 Uhr schloss R. Fischer den offiziellen Teil der Versammlung.